Der umfangreiche Trockenrasierer Test

Elektrische Rasierer bieten eine komfortable, hautschonende und schnelle Rasur. In unserem Portal findest du Infos, Testberichte und Rasurtipps.

Direkt zum Elektrorasierer-Vergleich

oder erfahre erstmal mehr Details..

Springe direkt zu den Themen, die dich interessieren:

 

Elektrischer Rasierer: Die Funktionsweise

Ein elektrischer Rasierer kann dir deinen Alltag sehr erleichtern. Über die Vorteile erfährst du unter dem nächsten Punkt noch mehr, aber kurz gesagt: Die Rasur geht schneller, komfortabler und ist trotzdem gründlich.

Und so funktioniert der elektrische Rasierer:

Typischerweise gibt es zwei verschiedene Methoden, mit denen die Haare abgetrennt werden.

  1. Die Folienrasierer (bekannt durch die meisten Modelle von Hersteller Braun)
  2. Die Rotationsrasierer (stark vertreten durch die Marke Philips)

Funktionsweise der Folienrasierer

Die Haare werden abgetrennt durch eine Kombination aus einer Scherfolie und einem Klingenblock. Die Scherfolie ist an der Oberfläche und soll die Gesichtshaut wirksam vor Verletzungen während der Rasuer schützen.

Dies sind beides Ersatzteile, die nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden sollten, um die Schärfe der Klingen zu halten. Wenn du zu lange wartest, wird die Rasur weniger gründlich und Hautreizungen sind vorprogrammiert. Hersteller Braun empfiehlt bei normaler Nutzung einen Austausch ca. alle 18 Monate.

Folienrasierer sind gut geeignet für gerade Bewegungen während der Rasur. Das macht sie perfekt für das Styling von Kanten und Konturen deines Bartes.

Hier ist ein Video von Braun zum Thema Ersatzteile:

Funktionsweise der Rotationsrasierer

Rotationsrasierer funktionieren durch runde Scherköpfe, die unabhängig voneinander die Haare abtrennen. Dábei sind rotierende Klingen im Einsatz, die sich der Form deines Gesichtes sehr gut anpassen können. Das macht diese Modelle gut geeignet für eine Vollrasur. Durch die rotierende Bewegung der Klingen und auch der Hand bei der Rasur sind schnell gründliche Ergebnisse da.

Wenn es um das präzisere Stylen von Bartkonturen geht, ist der Rotationsrasierer weniger gut geeignet als der Folienrasierer.

 

 


Vorteile von elektrischen Rasierern

Die Vorteile, einen elektrischen Rasierer zu benutzen können vielfältig sein,  je nach dem, was dir wichtig ist.

1. Elektrische Rasierer schonen die Haut:

Elektrische Rasierer sind schonender zur Haut als Nass-Rasierer. Deshalb sind sie besonders für eine empfindliche Haut geeignet, die leicht mal zu Rötungen und Hautiritationen neigt. Auch kleine Pickelchen nach der Nassrasur sind ein klarer Hinweis darauf. Der elektrische Rasierer schont die Haut durch die Schutzfolie zwischen Scherkopf/Scherfolie und deiner Haut. Das gilt vor allem bei Folienrasierern.

2. Ein Elektrischer Rasierer ist sofort einsatzbereit:

Besonders, wenn es mal schnell gehen muss, machen elektrische Rasierer eine gute Figur. Die lange Einwirkzeit von Rasierschaum oder -gel fallen weg und du kannst in der Regel sofort loslegen. Dennoch bieten viele Rasierer die Möglichkeit, mit Rasierschaum oder -gel zu unterstützen, wenn du die Zeit hast. Es ist aber definitiv nicht notwendig, um ein gutes Ergebnis zu erreichen.

Ein weiterer Zeit-Faktor ist der Akku-Betrieb. Du kannst und solltest den Rasierer nach jeder Benutzung wieder in die Ladestation stellen. Diese ist oft gleichzeitig Reinigungsstation und hält deinen elektrischen Rasierer hygienisch sauber. Selbst, wenn du mal vergessen solltest, den Rasierer zu laden, haben viele Modelle eine Schnell-Lade-Funktion mit der du in wenigen Minuten genug Power für eine Rasur hast.

3. Das Beste von Nassrasur und Trockenrasur:

Im Gegensatz zu einem Nassrasierer kannst du bei Trockenrasierern auf Rasierschaum und lange Einwirkzeit verzichten. Du schaltest den elektrischen Rasierer einfach an, und los gehts. Auch nervige Kabel gehören der Vergangenheit an. Die modernen Modelle sind allesamt mit einem Akku ausgestattet.

Viele Modelle kannst du sogar unter der Dusche verwenden und auch mit Rasierschaum oder -Gel falls du mal mehr Zeit hast. So kannst du das Beste aus Nassrasur und Trockenrasur in einem Erlebnis vereinen und ein optimales Rasur-Ergebnis erzielen. Hier kann also wirklich nicht mehr von „Trockenrasierer“ die Rede sein, sondern nur noch von „Elektrischer Rasierer“


Die Hersteller von elektrischen Rasierern

Die beiden großen Hersteller von elektrischen Rasierern sind Braun und Philips. Diese beiden führen regelmäßig die Testsieger-Listen an. Im Grund ist die Frage weniger, ob Braun oder Philips. Sondern vielmehr Folienrasierer oder Rotationsrasierer. Was es damit auf sich hat und was für dich das Richtige ist, erfährst du jetzt.

elektrischer rasierer

Folienrasierer von Braun

Folienrasierer eignen sich besonders gut für das präzise Rasieren von Konturen. Das macht sie jedoch nicht weniger geeignet für Komlettrasuren. Die Folienrasierer arbeiten mit Klingenblock und darüber liegender  Scherfolie.

Das Gute an der Scherfolie ist der Schutz vor Schnittverletzungen und Hautreizungen.

Zu den Braun Rasierern

 

 

elektrischer rasierer

Rotationsrasierer von Philips

Die Rotationsrasierer arbeiten mit 3 Scherköpfen, die meist flexibel auf dem Scherkopf angebracht sind. Das ermöglicht eine sehr gute Anpassung an die Hautoberfläche, was diese Art von Rasierer perfekt für eine Komplett-Rasur macht.

Der Rasierer wird in kreisenden Bewegungen geführt und erzielt so schnell gründliche Ergebnisse. Durch die runden Kanten ist es nicht so einfach, die Konturen mit dieser Art elektrischem Rasierer  zu rasieren. Dafür wird häufig ein Präzisionstrimmer mitgeliefert.

Zu den Philips Rasierern


Einen passenden elektrischer Rasierer finden

Die Auswahl des passenden elektrischen Rasierers für dich hängt in erster Linie von 2 Dingen ab.

  1.  Auf welche Funktionen und Features legst du wert?
  2. Wieviel Geld möchtest du ausgeben?

Wenn dir ein solider elektrischer Rasierer ohne große Zusatzfunktionen oder lange Akku-Laufzeit ausreicht, findest du bereits für unter 100€ gute Modelle. Diese sind als Einsteiger-Modell auf jeden Fall geeignet. Du solltest nicht direkt im höheren Preis-Segment einsteigen, wenn du zum Ersten Mal einen elektrischen Rasierer anschaffen möchtest.

Wenn du schon mehr Erfahrung hast, und weißt, was du willst, findest du tolle Rasierer mit Schnell-Lade-Funktionen, sehr guten Reinigungsstationen und den besten Rasur-Ergebnissen, um nur einige Features zu nennen. Bei diesen Topmodellen von Braun und Philips kann der Preis zwischen 250€ und 300€ liegen, die der Rasierer aber mit Qualität belohnt.

Im folgenden stelle ich dir ein Einsteiger-Modell, ein Highend-Modell und den Preis-Leistungssieger vor.

Das Einsteiger-Modell: Braun Series 1

Braun Series 1
Braun Series 1

Die Braun Series 1 ist der Rasierer für absolute Einsteiger im Bereich Elektrischer Rasierer.

 Kundenmeinungen bei Amazon

Bei Amazon bestellen (ca. €34)

 

 

 

 

 

Das Highend-Modell: Braun Series 9 9090cc

Braun Series 9
Braun Series 9

Die Series 9 ist das neue Flagschiff von Braun. Es ist der hochwertigste und fortschrittlichste elektrische Rasierer auf dem Markt. Das spiegeln auch die Amazon-Berwertung von 4.4/5 Sternen und die Stellung als Nr.1 Bestseller unter den Folienrasierern wieder.

Der Series 9 glänzt mit Bestwerten in den Kategorien Handling, Rasur-Ergebnis und Akkulaufzeit. Außerdem kommt er mit einer Reinigungsstation.

Kundenmeinungen bei Amazon Bei Amazon bestellen (ca. €239)

 

 

Der Preis-/Leistungssieger: Philips PT860/16 PowerTouch

Philips PT860-16 PowerTouch
Philips PT860-16 PowerTouch

Der Philips PowerTouch ist der Preis-/Leistungssieger in unserem Test. Mit einem günstigen Preis von ca. 60€ schafft er es dennoch auf eine durchschnittliche Bewertung von 4,2/5 Sternen bei Amazon und belegt den Bestseller-Rang Nr.1 für die Kategorie Rotationsrasierer.

Kundenmeinungen bei Amazon Bei Amazon bestellen (ca. €59,99)

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*